Elbcampus – Akademie für Zahntechnik

Akademie für Zahntechnik: Auf dem neuesten Stand der Technik

CAD/CAM-Konstruktion eines Inlay

Die Akademie für Zahntechnik Handwerkskammer Hamburg (AZHH) entstand 1993 durch den Zusammenschluss des Fachbereichs Zahntechnik der Handwerkskammer und des Berufsförderungsinstituts der Zahntechniker Innung. Seit 15 Jahren ist die AZHH nun erfolgreich in der Aus- und Weiterbildung von Zahntechnikerinnen und Zahntechnikern tätig. Die Schwerpunkte liegen in der Meisterausbildung, Weiterbildung und praktischen Ausbildung der Lehrlinge. Im April 2008 ist die AZHH in den Elbcampus gezogen, das Kompetenzzentrum der Handwerkskammer Hamburg.

Modernste Ausstattung

Um den Lehrgangsteilnehmern die bestmögliche Ausbildung zu ermöglichen, hat die AZHH in den neuen Werkstätten 34 Arbeitsplätze mit einer modernen und hochprofessionellen Ausstattung eingerichtet: Für alle Arbeitsplätze stehen Fräsgeräte, Keramikbrennöfen und eine Zentralabsauganlage bereit.
Auch bei der Lichtplanung wurde gro-ßer Wert auf optimale Ausleuchtung gelegt. Die Hamburger Firma System Eickhorst lieferte Spezialleuchten, die mit Leuchtmitteln unterschiedlicher Farbtemperatur zur genauesten Beurteilung der Zahnfarben ausgestattet sind. Ein 3-D-Scanner mit offener Schnittstelle und ein Zirkonfräsgerät runden die Geräteausstattung ab. Bei der Realisierung des Projekts waren die traditionell guten Kontakte zu Industriebetrieben wie Freuding, BEGO, Wassermann und Schick äußerst hilfreich. Das Handelshaus Pluradent hatte die Gesamtleitung übernommen.

Ausbildung mit Zukunft

Jährlich durchlaufen etwa 20 Teilnehmer erfolgreich die Meisterschule zur Vorbereitung auf die Prüfung. Die Ausbildung wird sowohl in Vollzeit als auch berufsbegleitend angeboten. In über tausend Unterrichtsstunden lernen die Meisterschüler alles über Werkstoffe und Arbeitstechniken sowie Anatomie und Prothetik. Ab dem Frühjahr kommt eine einwöchige EDV-Ausbildung hinzu. Die fundierte Ausbildung nach neuestem Stand der Technik sichert den Absolventen eine hervorragende Ausgangsposition auf dem Arbeitsmarkt. Zurzeit liegen in der AZHH mehr Stellenangebote für die Absolventen vor als Nachfragen.

Dass sich der Besuch der Schule lohnt, haben die Absolventen aus dem Jahrgang 2008 mit einem überdurchschnittlichen Prüfungsergebnis im Oktober bewiesen. Die nächsten Teilnehmer treten am 20. Januar 2009 an, aber auch dieser Jahrgang ist schon jetzt nahezu ausgebucht! Interessenten können sich jederzeit in der AZHH beraten lassen und auch an einem eintägigen Schnupperunterricht teilnehmen.

Im Februar erscheint das neue Weiterbildungsprogramm der AZHH. Das facettenreiche Seminar- und Lehrgangsangebot bietet Fortbildungsinteressierten alle notwendigen Informationen, um immer auf dem neuesten Stand der Zahntechnik zu bleiben. Es sind wieder viele interessante Kurse im Angebot. Die Schwerpunkte liegen dabei im Bereich der Basisausbildung und den neuen vollkeramischen Systemen. Das Fortbildungsheft geht allen norddeutschen Laboratorien zu bzw. kann angefordert werden.

Kontakt und Infos:
Jürgen Mehlert,
E-Mail: jmehlert@elbcampus.de,

Weiterbildungshotline:
Tel.: 040 35905-777
E-Mail: weiterbildung@elbcampus.de.

Herzlich Willkommen

auf der Homepage des Ausbildungszentrums Neumünster.

Das Ausbildungszentrum beherbergt die Berufsschule und die Überbetriebliche Ausbildungsstätte für Zahntechniker in Schleswig-Holstein, das CAD-Kompetenzzentrum sowie die Meisterschule für Zahntechnik in Schleswig-Holstein und wird getragen von der Zahntechniker-Innung Hamburg und Schleswig-Holstein, einer Körperschaft des öffentlichen Rechts.